die Zeitungsente in Mainz seit 1978

zeitungsente.jpg

Am 28. Januar 1978 öffnete die Zeitungsente erstmals ihre Tür in Mainz.

Sie hat schon einige Tradition – die „Zeitungsente“. Schnell entwickelte sie sich zum kommunikativen Treffpunkt für ihr Publikum – und das 365 Tagen im Jahr.

Ihren Namen verdankt sie der damaligen Nähe zur Mainzer Allgemeinen Zeitung, deren Schreiber, Setzer und Druckern. „Zeitung“ steht für Information und Kommunikation. Und die „Ente“? Sie symbolisiert regen Austausch oder – wenn man so will – Geschnatter. Und genau das sollte sie werden, die „Zeitungsente“: ein Ort, um sich bei frisch gezapftem Bier oder einem ausgesuchten Wein zu begegnen, zu unterhalten und wohl zu fühlen.

„Zeitungsente“ ist aber auch die Bezeichnung für kleine Fehler, die sich versehentlich in einen Zeitungsartikel eingeschlichen haben und dem Leser meist ein Schmunzeln entlocken. Und auch das wollte sie werden: eine Kneipe mit lockerer Atmosphäre für ein bunt gemischtes Publikum, in der nichts und niemand perfekt ist und gerade deshalb über vieles geschmunzelt wird.

Schließlich sollte die Auswahl an frisch gezapften Bieren und ausgesuchten Weinen die „Zeitungsente“ für unsere Gäste zu dem machen, was sie heute ist – ein gemütlicher Ort der Kommunikation und Entspannung für viele.

zeitungsente 2

Zeitungsente – Neubrunnenstraße 7 – 55 116 Mainz – Fon 0 61 31 – 22 27 28


Werbeplatz buchen unter den Beiträgen? Schreiben Sie uns über das Kontaktformular


Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s