Das Kunsteisstadion in der Radrennbahn im Frankfurter Waldstadion

Radrennbahn Eishalle Frankfurt

Das Kunsteisstadion in der Radrennbahn im Frankfurter Waldstadion  mit zwei Eisflächen von 60 x 30 Metern wurde am Sonntag, dem 11. Dezember 1960 mit einer großen Eisrevue eröffnet.

45 Kilometer Stahlrohr mußten in einer Betonwanne verlegt werden; durch die darin umlaufende Kühlflüssigkeit wurde eine 2,5 Zentimeter dicke Kunsteisdecke auf der insgesamt 4000 Quadratmeter großen Lauffläche geschaffen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s